Brandenburg: Lehramt für die Sekundarstufen I und II (LSe)

Das Lehramt für die Sekundarstufen I und II bereitet Sie auf den Unterricht in den Klassen 7–13 an Brandenburgs weiterführenden Schulen vor: Die Sekundarstufe I umfasst die Klassen 7–10 an Gesamtschulen, Oberschulen und Gymnasien und die Sekundarstufe II die Klassen 11 und 12 an Gymnasien, die Gymnasiale Oberstufe an Gesamtschulen und das Berufliche Gymnasium an Oberstufenzentren (jeweils Klassen 11–13).

Die Wahl zwischen Sekundarstufe I und II fällt zwar erst vor Aufnahme des Masterstudiums, wird ggf. aber durch Ihre Fächerwahl im Bachelorstudium beeinflusst:

  • Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde (LER): Sekundarstufe I
  • Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT): Sekundarstufe I
  • Latein: Sekundarstufe II

Bachelorstudium

Das Bachelorstudium dauert sechs Semester mit insgesamt 180 ECTS-Credits (cr)
und schließt mit dem Bachelor auf Education (B.Ed.) ab.

Zum Studium gehören vier Praktika:

  • ein integriertes Eingangspraktikum,
  • ein Praktikum in pädagogisch-psychologischen Handlungsfeldern
  • und je ein fachdidaktisches Tagespraktikum in den beiden gewählten (Unterrichts-)Fächern.

Bachelorstudiengang Lehramt für die Sekundarstufen I und II

  • Fach 1 (69 cr)
  • Fach 2 (69 cr)
  • Bildungswissenschaften inkl. inklusionspädagogische und -didaktische Grundlagen (30 cr)
  • Akademische Grundkompetenzen (3 cr)
  • Bachelorarbeit (9 cr)

Als Fach 1 oder Fach 2 können Sie folgende Fächer wählen:
Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geographie, Geschichte, Informatik, Latein, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde (LER), Mathematik, Musik, Physik, Politische Bildung, Polnisch, Russisch, Spanisch, Sport, Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT).

Nicht kombinierbar sind:

  • Latein mit LER oder WAT (s.o.)
  • Russisch und Polnisch
  • Geschichte und Politische Bildung
  • LER und Geschichte
  • LER und Politische Bildung

Für Englisch, Musik, Sport und Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) müssen Sie im Vorfeld des Bewerbungsverfahrens eine Eignungs- bzw. Eignungsfeststellungsprüfung absolvieren.

Masterstudium Lehramt für die Sekundarstufen I und II

Auf das Bachelorstudium folgt das viersemestrige Masterstudium (120 cr), das Sie mit dem Master of Education (M.Ed.) abschließen. Es umfasst neben einem Praxissemester dieselben Unterrichtsfächer und sonstigen Studieninhalte wie im Bachelorstudium, wenn auch in etwas anderer Gewichtung. Im Praxissemester absolvieren Sie ein Schulpraktikum und ein psychodiagnostisches Praktikum an einer öffentlichen Schule im Land Brandenburg oder einer anerkannten Ersatzschule.

Vor Aufnahme des Masterstudiums müssen Sie zwischen Sekundarstufe I und Sekundarstufe II wählen, außer, Ihre Fächerwahl im Bachelorstudium bestimmt die Stufe:

  • LER und WAT: Sekundarstufe I
  • Latein: Sekundarstufe II

Masterstudiengang Lehramt für die Sekundarstufe I

  • Fach 1 (21 cr)
  • Fach 2 (21 cr)
  • Bildungswissenschaften inkl. inklusionspädagogische und -didaktische Grundlagen (36 cr)
  • Schulpraktikum (24 cr)
  • Masterarbeit (18 cr)

Masterstudiengang Lehramt für die Sekundarstufe II

  • Fach 1 (30 cr)
  • Fach 2 (30 cr)
  • Bildungswissenschaften (18 cr)
  • Schulpraktikum (24 cr)
  • Masterarbeit (18 cr)

Ausgewählte Links

Lehramt für die Sekundarstufen I und II (Universität Potsdam)
Landesrechtliche Grundlagen für das Lehramt (Universität Potsdam)