Mobil sein

Berlin und Brandenburg verfügen über einen gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr. Darüber hinaus eignet sich die Region hervorragend zum Radfahren, teils sogar zum Skaten. Und wenn Sie übers Wochenende nach Hause fahren wollen und es etwas weiter haben, steht Ihnen außer Bahn und Fernbus auch der Service einiger Mitfahrzentralen zur Verfügung.

Öffentlicher Nahverkehr

An den meisten Hochschulen in Berlin und Brandenburg bekommen Sie mit der Immatrikulation auch ein Semesterticket, das Ihnen ermöglicht, zu günstigen Konditionen den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) zu nutzen. In den Zügen des Regionalverkehrs, in der Berliner S-Bahn und der U-Bahn können Sie auch Ihr Fahrrad mitnehmen, sollten aber - je nach den Konditionen des Semestertickets - damit rechnen, für das Fahrrad eine gesonderte Fahrkarte lösen zu müssen. Die Möglichkeiten, mit dem ÖPNV bzw. dem Semesterticket preiswert die Gegend zu erkunden, sind zahlreich: Es gibt sogar ein paar Fähren, die Sie kostenlos nutzen können. Wenn Sie Potsdam oder Berlin noch nicht so gut kennen, schauen Sie sich am besten die Buslinien einmal genauer an: Die eine oder andere Linie eignet sich nämlich wunderbar, um die Sehenswürdigkeiten der Städte kennenzulernen (in Berlin z. B. der Bus 100, in Potsdam z. B. die "Schlösser-Linie" in Gestalt der Busse 695 und X15). Alle Verkehrsverbindungen können Sie bequem online recherchieren.

Fahrrad fahren

In Berlin und Brandenburg wird gern und viel Fahrrad gefahren. Ungeübte Fahrer sollten sich allerdings vorab über die Distanzen informieren: Allein innerhalb Berlins kommen Sie schnell auf Entfernungen von 10 bis 15 km. Haben Sie Angst vor dem Großstadtverkehr, ist dies zwar nachvollziehbar, aber unbegründet. Ein paar Straßen sollten Sie in der Tat meiden, aber ansonsten werden Sie staunen, wie viele Radwege Sie durch die Stadt und ihre grünen Oasen führen. Das gilt natürlich erst recht für das Land Brandenburg. In Berlin besonders wichtig: Sichern Sie Ihr Rad gegen Diebstahl – besser mir zwei guten Schlössern und außerdem mit einer Hausratsversicherung, denn Fahrraddiebstähle sind leider an der Tagesordnung. An der TU Berlin und an der Humboldt-Universität bieten die Studierenden übrigens Fahrradselbsthilfewerkstätten an.

Bahn oder Fernbus fahren

In der Berlin-Brandenburger Region können Sie zum Bahnfahren das Semesterticket nutzen: Sie fahren in den Zügen des Nahverkehrs kostenlos. Möchten Sie jedoch regelmäßig am Wochenende Ihre Eltern oder Freunde in einem anderen Bundesland besuchen, müssen Sie genau recherchieren, ob z. B. Angebote der Bahn für Sie günstig sind. Mit der Bahncard 50 fahren Sie beispielsweise immer zum halben Preis. Weitere Angebote finden Sie auf der Website der Deutschen Bahn. Eine Alternative zur Bahn können Fernbusse sein. Recherchieren lassen sich Verbindungen und Anbieter über spezielle Suchportale, z. B. die Busliniensuche, die von drei Studenten des Karlsruher Instituts für Technologie gegründet wurde.

Mitfahrgelegenheiten

Schließlich besteht natürlich noch die Möglichkeit, Fahrgemeinschaften zu bilden - über weitere Strecken deutlich günstiger, als mit der Bahn oder allein im Auto zu fahren. Über die Mitfahrzentralen im Internet finden Sie relativ schnell Fahrer oder Mitfahrer, die das gleiche Ziel haben wie Sie. Die Angebote können Sie ebenso wie die von Bahn und Bus online recherchieren.

Ausgewählte Links

"Alles ist erreichbar" - Fahrplanauskunft (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg)
Der VBB-Tarif mit Infos zu den Semestertickets (PDF, 774 KB)
Berlin sehen mit dem Bus 100 (BerlinOnline Stadtportal GmbH)
Potsdam entdecken mit Bussen und Bahnen (ViP Verkehrsbetrieb Potsdam)
Infos zu den Angeboten der Bahn (Deutsche Bahn)
Busliniensuche (Green Parrot UG)
Fahrradselbsthilfewerkstatt unirad (Technische Universität Berlin)
Fahrradselbsthilfewerkstatt hubSchrauber (Humboldt-Universität zu Berlin)
Radrouten durch Berlin (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt)
Mitfahrzentralen